Familiäre Erziehung Aus Kindersicht by von Katharina Gerarts

Full Title: Familiäre Erziehung Aus Kindersicht: Eine Qualitative Studie Unter Berücksichtigung Von Macht In Der Generationalen Ordnung
Author/Editor(s): Katharina Gerarts
ISBN: 365808667X, 9783658086671
Publisher: Springer
Published/Copyright Year: 2015
Language: German
Physical Description: online resource included,
Series: Kinder, Kindheiten Und Kindheitsforschung ( Volume 13 )
Number of pages: 177 (XII, 177 S)
Categories:
Education
Educational Sociology
Child Development
Education And Sociology
Sociology, Educational
Childhood Education
Sociology Of Education
Education, General


Content:
Erziehungstheorien und -konzeptionen in Verbindung mit Familie und Macht
Forschungstheoretischer Rahmen, Methodologie und Durchführung der Studie
Auswertungen: Kinder zwischen ideeller Erziehungskonzeption und erlebter Erziehungsrealität
Theoretische Anknüpfungen, kritische Reflexion und Handlungsempfehlungen.
Im vorliegenden Band werden Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren zu ihren Erfahrungen mit Erziehung in der Familie befragt. Vor allem die Machtaspekte zwischen den Generationen werden in Form einer qualitativen Untersuchung fokussiert und herausgearbeitet. Es zeigt sich, dass Kinder teilweise rollenkonform agieren und die Macht ihrer Eltern im Erziehungsprozess akzeptieren, teilweise aber auch „widerständige Praktiken“ entwickeln und sich konstruktiv mit dem intergenerationalen Machtverhältnis auseinander setzen. Die Studie bietet einen Beitrag für die Kindheitsforschung, die den „Standpunkt von Kindern“ (Honig 1999) in den Mittelpunkt rückt und Kinder als fähige und „seiende“ Wesen in den Blick nimmt. Der Inhalt ·        Erziehungstheorien und -konzeptionen in Verbindung mit Familie und Macht ·        Forschungstheoretischer Rahmen, Methodologie und Durchführung der Studie ·        Auswertungen: Kinder zwischen ideeller Erziehungskonzeption und erlebter Erziehungsrealität ·        Theoretische Anknüpfungen, kritische Reflexion und Handlungsempfehlungen Die Zielgruppen ·        ErziehungswissenschaftlerInnen ·        PädagogInnen ·        SoziologInnen Die Autorin Dr. Katharina Gerarts ist Senior Researcher for Children Studies und Head of Research am World Vision Institut für Forschung und Innovation.

Electronic Resources:
http://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-08667-1

ISBNPlus ID: SPR.VC1.145875-11-6734078
Form: Nonfiction
LC Call No: LB1101-1139
Dewey Decimal: 372.21
Released Date: 20151204

Download BiBTeX of this book (.bib)
@book{isbnplus9783658086671,
 title={Familiäre Erziehung Aus Kindersicht: Eine Qualitative Studie Unter Berücksichtigung Von Macht In Der Generationalen Ordnung},
 author={Katharina Gerarts},
 isbn={9783658086671},
 series={Kinder, Kindheiten Und Kindheitsforschung},
 url={http://isbnplus.org/9783658086671},
 year={2015},
 publisher={Springer}
}
Download 9783658086671.bib
Download EndNote of this book (.enw)
%0 Book
%T Familiäre Erziehung Aus Kindersicht: Eine Qualitative Studie Unter Berücksichtigung Von Macht In Der Generationalen Ordnung
%A Katharina Gerarts
%@ 9783658086671
%U http://isbnplus.org/9783658086671
%D 2015
%I Springer
Download 9783658086671.enw
Download RefMan of this book (.ris)
TY  - BOOK
T1  - Familiäre Erziehung Aus Kindersicht: Eine Qualitative Studie Unter Berücksichtigung Von Macht In Der Generationalen Ordnung
A1  - Katharina Gerarts
SN  - 9783658086671
T3  - Kinder, Kindheiten Und Kindheitsforschung
UR  - http://isbnplus.org/9783658086671
Y1  - 2015
PB  - Springer
ER  - 
Download 9783658086671.ris

No guarantees for the accuracy of information are made.

x

APA Style:
Gerarts, K. (2015). Familiäre Erziehung Aus Kindersicht: Eine Qualitative Studie Unter Berücksichtigung Von Macht In Der Generationalen Ordnung. : Springer.

MLA Style:
Gerarts, Katharina. Familiäre Erziehung Aus Kindersicht: Eine Qualitative Studie Unter Berücksichtigung Von Macht In Der Generationalen Ordnung. : Springer, 2015. Print.

Chicago Style:
Gerarts, Katharina. Familiäre Erziehung Aus Kindersicht: Eine Qualitative Studie Unter Berücksichtigung Von Macht In Der Generationalen Ordnung. : Springer, 2015.